Angst, Panik, Phobie

Angststörungen bilden einen wesentlichen Bestandteil der Behandlungen in der Psychosomatischen Fachklinik Sonneneck.

Angst an sich ist keine Krankheit, sie kann aber zu einer werden:

  • Generalisierte Angststörung, d. h. es besteht ein dauerhafter und hoher Angstpegel, der kaum herunter zu regulieren ist und die  Patienten in einen ständigen Zustand von Angespanntheit und Erschöpfung sowie Bedrohungserleben allgemeiner Art versetzt
  • Panikstörung: anfallsartige schwere Angstzustände, die insbesondere vegetativ und kardiologisch mit  Symptomen wie Herzrasen, Schweißausbrüchen, Herzklopfen und weiteren körperlichen Symptomen einhergehen
  • Phobien: umschriebene Angststimuli, Angst in engen Räumen, Platzangst, Fahrstuhlangst, Tierphobie o. ä.

Angst als Zielsymptom von

  • Depressionen
  • Posttraumatischen Belastungsstörungen
  • Erschöpfungssyndrom
  • Psychokardiologischen und psychoonkologischen Erkrankungen

Angsterkrankungen treten häufig auf und sind in den meisten Fällen nur schwer und langwierig behandelbar. Bei einem fachärztlich eingeschätzen hohen Schweregrad benötigen die Betroffenen dringend eine stationäre Behandlung in einem entsprechenden professionellen Behandlungssetting.

Gern beantworten wir Ihre Fragen >>