Farben und Formen als Ausdrucksmittel zur Gesunderhaltung

Zusätzlich zu den angebotenen künstlerischen Therapien bietet die Fachklinik Sonneneck allen Patienten an jedem Samstagvormittag die Möglichkeit, im Offenen Atelier der eigenen Kreativität freien Lauf zu lassen.  

Die Erfahrung der eigenen Ausdrucksmöglichkeiten stärkt im Umgang mit Krankheit und Krisen. Durch die künstlerischen Prozesse werden neue Perspektiven und damit ein Ausgleich geschaffen, der das körperliche Wohl bestimmt. Diese Erfahrung gelingt in der Gestaltung einzelner Themenstellungen, entweder unter der Anleitung der freien Künstlerin Martina Riedlberger oder ganz Ihnen selbst überlassen in der freien Umsetzung von Farben, Formen und der verschiedenen Materialien.

Finden Sie Ihre ganz eigene Ausdrucksweise in der Verwendung von Pinsel, Kreiden, Farben, Formen und Massen oder in der Herstellung von Collagen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Lassen Sie sich vom angebotenen Thema inspirieren, das den jeweiligen Jahreszeiten entsprechend variiert, so beispielweise die Arbeit mit der wärmenden und hüllenden Qualität von Wachs, welche sich besonders in den kalten Wintermonaten anbietet oder das Malen mit Pflanzenfarben als duftendes, sinnen-synästhetisches  Erlebnis, welches das Aufblühen des Frühlings ankündigt.

Unsere Themen im offenen Atelier

Februar/März

„Vorfrühling“

Mit der wärmenden und hüllenden Qualität von Wachs und zarter pastelliger Farbigkeit auf  semitransparenten Papieren stimmen wir uns – inspiriert von Rilkes Gedicht „Vorfrühling“ auf diese Zeit ein.

April/Mai

„Es grünt und blüht …“

Das Grün im Farbenkreis. Malen mit Pflanzenfarben (Pigment und Bindemittel) – ein duftendes, sinnen-synästhetisches  Erlebnis

Mai/Juni

„Was mir heute gut tut – Das Ressourcen-Tagebuch“

Individuelle Gestaltung von Booklets, Leporellos, Skizzen-Büchern und Mappen im Format 15 x 15 oder DIN A 4 – 6. Dabei können auch einfach zu erlernende Drucktechniken wie Monotypien, Frottage, Druck und Collage, Collagendruck und Malerei zum Einsatz kommen.

Juni/Juli

„Entfaltung schöpferischer Kräfte mit Formenzeichnen“

Atmen, Rhythmisieren, Konzentrieren: Wache, dynamische oder runde, träumende Formen aktivieren oder beruhigen. Formenzeichnungen werden zu nützlichen Helfern für Alltagsgestaltung und Gesunderhaltung.

August/September

„Vierfach Gold“

Goldsucher: Steine finden und im Atelier vergolden

Plastische Gestaltung und goldene Oberflächengestaltung

Schlagmetall, Wachs und Farbpigment: mehr Möglichkeiten, Gold im gestalterischen Prozess einzusetzen

„Und sie spann einen goldenen Faden“: Gold in Märchen und individueller Gestaltung

Gern beantworten wir Ihre Fragen >>